Knowledgebase
[INFO] Hinweise zum STUN/TURN Server Einsatz
Posted by Heinrich Moser on 04 September 2019 12:09 PM

STUN/TURN Server in der DMZ

Betroffene Version ProCall 6 Enterprise 
Typ Allgemeines
FAQ  -/-

Grundsätzliches

Diese Hinweise sind als Ergänzung zu unserer Online Hilfe und unseren Best Practice Dokumenten 'STUN/TURN Topologien' und 'UCServer für ProCall Enterprise 6 - Mobile Apps einrichten' zu verstehen.

Erläuterung

Der STUN/TURN Server ist erforderlich um Audio/Video Verbindungen über Netzwerk- und Firewall-Grenzen hinweg zu ermöglichen und verbindet die Dienste:

Darüber hinaus ist auch die Veröffentlichung des UCServers zur Signalisierung erforderlich.

Anwendungsfälle

Folgende Topologien gilt es grundsätzlich zu unterscheiden:

  • Für die rein interne Verwendung von Audio/Video wird kein zusätzlicher STUN/TURN Dienst benötigt
  • Für die interne und externe Verwendung (Mobile App etc.) muss der STUN/TURN Dienst im Internet bereitgestellt werden

Für die Verbindung interner und externer Audio/Video Clients stehen folgende Möglichkeiten zur Verfügung:

STUN/TURN Server in der DMZ

ACHTUNG: Die Bereitstellung des STUN/TURN Dienstes in einer DMZ widerspricht der grundsätzlichen STUN/TURN Funktionalität und weist erhebliche Abhängigkeiten von der Firewall und DNS Konfiguration auf, deshalb wird von dieser Konstellation generell abgeraten. Die Funktionalität des STUN/TURN Dienstes kann seitens estos in dieser Konstellation nicht gewährleistet werden und liegt in der Verantwortung des Systemtechnikers.

Ergänzend zu den Hinweisen im Best Practice Dokument weisen wir auf folgende zusätzliche Aspekte hin:

  • Die Firewall muss über eine Loopback Route verfügen, worüber alle Datenpakete des STUN/TURN Servers nach innen über das externe IP Interface transportiert werden


Attachments 
 
 estos_pce_5_bp_stun_turn_server_topologien.pdf (891.25 KB)
 estos_pce_6_bp_ucserver_einrichten_mobileapp_de-de .pdf (2.61 MB)
(1 vote(s))
This article was helpful
This article was not helpful

Views: 1321